Wir nützen die Kraft der Natur

Spagyrik ist ein uraltes pflanzliches Naturheilverfahren, das Körper, Seele und Geist als eine im Gleichgewicht stehende Einheit betrachtet. Folglich sind Erkrankungen und gesundheitliche Beschwerden auf ein Ungleichgewicht dieser Elemente zurückzuführen. Mit Hilfe von individuellen pflanzlichen Mischungen soll das Gleichgewicht – und somit die Gesundheit – wiederhergestellt werden.

Getreu dem paracelsischen Grundsatz, dass dem Menschen, und insbesondere dem kranken Menschen, das am zuträglichsten ist, was aus seiner unmittelbaren Umgebung stammt, werden überwiegend einheimische Pflanzen verarbeitet.

Die gesammelten Pflanzen werden zerkleinert und mit Quellwasser und Hefe einer alkoholischen Gärung unterzogen.
Die Dauer der Gärung ist abhängig von der jeweiligen Pflanze und beträgt zwischen 3 und 6 Wochen. Der in der Pflanzensuppe langsam entstehende Alkohol durchdringt die Pflanzen feiner und tiefer, als es zugesetzter Alkohol tun würde. Die Gärung schließt die Pflanze auf, der entstehende Alkohol (Merkur) nimmt alle Informationen der Heilpflanze auf.
Durch ihre Reinheit und die sanfte, aber nachhaltige Wirkung bietet sich die Anwendung bei chronischen Beschwerden und ganz besonders zur Vorbeugung an. Sie sind frei von Gift, nebenwirkungsfrei und es sind auch keine Gewöhnungs- oder Abhängigkeitseffekte bekannt.

Beraterin:

Margit Danninger

Produkte

Alcahest

Spagyrik

traditionelle europäische medizin
Traditionelle Europäische Medizin (TEM)
Menü